Besser lernen - anders lernen - das Lernen lernen: Methodenkompetenz, Selbstorganisation und Selbststeuerung entwickeln

Unser Weg zu einem systematischen, verbindlichen und einheitlichen Methodenlernen

Die Gymnasien im Ellental bieten seit nunmehr über 20 Jahren ihren Schülerinnen und Schülern neben fachlichem Lernen auch Unterstützung für das Lernen an sich an.

Seit dem Schuljahr 2003/2004 findet diese Arbeit durch ein schuleigenes Methodencurriculum, eine Art Lehrplan, in dem gesammelt und festgeschrieben wird, welche Methoden und Kompetenzen wann und in welchem Fach erarbeitet, vertieft und wiederholt werden sollen, systematisiert statt. Hierfür gibt es seit 2014/2015 ein schuleigenes Methodenheft für die Klassen 5 und 6, das von vielen Kolleginnen und Kollegen erarbeitet wurde und jedes Schuljahr in Klasse 5 ausgegeben und erarbeitet wird.

Durch das gebundene Heft können die Schülerinnen und Schüler auch in den höheren Klassenstufen immer wieder auf erworbene Methodenkompetenz zurückgreifen und sich das Erlernte wieder ins Gedächtnis rufen. Da alle Lehrerinnen und Lehrer dieses Methodenheft nutzen, werden auch die Inhalte des Methodenlernens und deren Tiefe innerhalb der gesamten Schulgemeinschaft vereinheitlicht.

 

Unsere Ziele

Mit dem Methodencurriculum und dem neuen Methodenheft wollen wir erreichen, dass im Verlauf der Unter- und Mittelstufe ein systematischer und verlässlicher Aufbau verschiedener Kompetenzen die Schülerinnen und Schüler befähigt:

  • zunehmend selbständig und mit den richtigen Methoden auch umfangreichere Aufgaben zu bewältigen,
  • richtig zu argumentieren und zuzuhören,
  • zielgerichtet und kooperativ in einer Gruppe zu arbeiten,
  • Ergebnisse zu dokumentieren und überzeugend zu präsentieren,
  • sich selbst Ziele zu setzen und die eigene Arbeit zu kontrollieren (eigenverantwortliches Arbeiten).

Diese wichtigen Schlüsselkompetenzen sind sowohl für die Arbeit in der Oberstufe als auch für Studium und Beruf von großer Bedeutung.

 

Individuelle Hilfsangebote bei Lernschwierigkeiten

Über diese Arbeit hinaus stehen unseren Schülerinnen und Schülern die Beratungslehrer in allen Fragen zur schulischen Laufbahn zu Gesprächen zur Verfügung Sie sind zu Vertraulichkeit verpflichtet und bieten Beratung bei Lern-, Schulleistungs-, Verhaltens-, Motivationsproblemen, Stressbewältigung, Konflikten, individuellen Möglichkeiten schulischer und beruflicher Bildungsgänge und bei allen persönlichen Problemen, die das schulische Lernen tangieren. Terminvereinbarungen sind über das Sekretariat oder per Mail möglich.