Übergang in Klasse 5

Von der Grundschule an die weiterführende Schule ist es für alle Schülerinnen und Schüler ein großer Schritt. Unser Schulkonzept soll allen Fünftklässlern das Ankommen und die Eingewöhnung an der neuen Schule erleichtern und den Einstieg in ihre weitere Schullaufbahn etwas ebnen.

Tag der offenen Tür

 

Bereits am Tag der offenen Tür bekommen alle Besucher einen Einblick in das vielfältige Schulleben an den Ellentalgymnasien: Wie sehen die Klassenzimmer aus? Wo sind Fachräume? Was kann man dort entdecken? Aus diesen ersten Entdeckungen ergibt sich in Klasse 5 hoffentlich schon bald ein guter Überblick über die Schule

Einschulungsfeier

 

 

In einer kleinen Feier werden unsere neuen Fünftklässler im Kronenzentrum von der Schulgemeinschaft begrüßt. Bei der Feier lernen die Schülerinnen und Schüler ihre künftigen Klassenlehrer kennen, die ihnen im Anschluss gleich erste Informationen über die nächsten Tage geben und oft bei einer Schulhausralley Gebäude und Schulgelände erkunden, um sich vom ersten Tag zurechtzufinden.

 

Neueinteilung der 5er nach ihrer Profilwahl

 

Je nach Profilwahl werden die Klassen neu eingeteilt. Hat man sich z.B. für  den bilingualen Zug, die Gesangs- oder Streicherklasse entschieden, bedeutet das, dass man nicht zwangsläufig mit allen Mitschülern aus der Grundschule zusammen ist. Hierin liegt auch eine Chance,  neue Kinder kennenzulernen und sich weiterzuentwickeln.

 

Auftaktveranstaltung mit Begrüßung in der neuen Schulgemeinschaft

 

Zum Schuljahresbeginn dürfen natürlich unsere neuen Fünftklässler bei der gemeinsamen Auftaktveranstaltung aller Klassen der Ellentalgymnasien nicht fehlen! Hierbei erleben die Schülerinnen und Schüler von Anfang an die Vielfalt und Lebendigkeit der neuen Schule, die sie nächsten Jahre mit gestalten werden.

 

Klassenlehrerteams unterstützt von Schulsozialarbeiterin

 

Unsere Klassenlehrerteams kooperieren eng mit der Schulsozialarbeit an den Ellentalgymnasien. So können Schwierigkeiten und Probleme beim Übergang oder bei der Eingewöhnung von verschiedenen professionellen Blickwinkeln betrachtet und angegangen werden.

 

Kennenlerntage zu Beginn der Klasse 5

 

Jeder weiß, wie wichtig es für einen vertrauensvollen Umgang ist, dass man sich gut kennt. Hierzu dienen die Kennenlerntage für die neuen Fünftklässler. An diesen findet kein Unterricht nach Stundenplan statt, sondern nur mit den Klassenlehrern. Ein offenes Miteinander mit Kennenlern- und Kooperationsspielen bringen die Klassen näher zusammen und ermöglichen es, vertrauen zu den neuen Mitschülerinnen und Mitschüler aufzubauen und vielleicht sogar schon jetzt neue Freunde zu finden.

Paten

Nicht immer sind Lehrer die richtigen Ansprechpartner für Fragen und kleinere Probleme an der neuen Schule. Deshalb gibt es bei uns die Lernpaten. Das sind Schülerinnen und Schüler aus den 9. Klassen, die die neuen Ellentaler von Anfang an begleiten und unterstützen. Die Paten betreuen jeweils eine fünfte Klasse und bieten im Laufe des Schuljahres verschiedene Aktionen an. Da die Paten viele Probleme beim Übergang und an der neuen Schule natürlich aus eigener Erfahrung kennen, ermöglicht ihre Unterstützung mehr Sicherheit und Informationen auf Augenhöhe. Dies erleichtert den Start in Klasse 5.

Klassenlehrerstunden in Klasse 5, 6, und 7

 

Eine gute Begleitung ist uns wichtig. Die Klassenlehrerstunden in Klasse 5-7 verbessern nicht nur den Kontakt mit der Klassenleitung, sondern ermöglichen den Klassen auch ein intensiveres Miteinander. Beispielsweise können Probleme gemeinsam im Klassenrat gelöst, die Persönlichkeit und Gemeinschaft mit Elementen von Lions Quest gestärkt oder Projekte wie das Schullandheim in Ruhe geplant werden.

AG-Angebote

 

Auch für die Fünftklässler stehen etliche AG-Angebote offen. Hier haben alle die Möglichkeit, Talente und Interessen zu entfalten – und dabei Mitschülerinnen und Mitschüler aus anderen Klassen und Klassenstufen kennenzulernen.

Hierbei erfahren sie, dass die Ellentalgymnasien mehr als die eigene Klasse sind.

Methodenlernen

 

In die zentralen Arbeitsweisen am Gymnasium werden die neuen Fünfer anhand unseres schuleigenen Methodenheftes eingeführt. Dabei werden nicht nur fachspezifische Arbeits- und Lerntechniken eingeübt. In der Klasse werden auch andere wichtige Dinge thematisiert, etwa wie man seinen Arbeitsplatz zu Hause gestalten sollte, wie man sich auf Klassenarbeiten vorbereitet oder was man gegen Lustlosigkeit beim Lernen tun kann.

Förderangebote

Der Start an der neuen Schule mit vielen neuen Fächern ist nicht immer einfach. Um Hilfestellung zu geben, stehen Schülerinnen und Schülern der Unterstufe unsere Förderkurse in den Hauptfächern offen, um bei Bedarf fachliche Schwächen und Lücken anzugehen.

Thematische Elternabende und Kontakt zwischen Eltern und Lehrern

 

Die Unterstützung ihrer Eltern ist für die neuen Fünftklässler von besonderer Bedeutung, um den Übergang am Gymnasium gut bewerkstelligen zu können. Damit Sie Ihre Kinder noch besser unterstützen können, bieten wir thematische Elternabende an, beispielsweise zu Rechtschreibung in Klasse 5 oder zum Thema Prävention.

Außerdem laden wir Sie zum Halbjahr zum Elternsprechtag ein, bei dem Sie mit den Fach- und Klassenlehrern Ihrer Kinder ins Gespräch kommen können.

Beratungsangebote

Bei Schwierigkeiten stehen Ihnen die Fach- und Klassenlehrer gerne beratend zur Seite. Sie erreichen Sie unter ihrer schulischen Mailadresse.

Bei schwerwiegenderen Problemen können sich Sie jederzeit an unsere Beratungslehrkräfte und die Schulsozialarbeit richten.

Schullandheim in Klasse 6

 

Das Schullandheim in Klasse 6 ermöglicht es am Ende der Unterstufe, die bis dahin gewachsene  Klassengemeinschaft für das kommende Schuljahr zu stärken. Deshalb stehen Kooperation und soziales Lernen bei den Schullandheimfahrten im Mittelpunkt.