Self-Care Tag am 14. Oktober

Foto Glücksatelier

Der Self-Care Tag war ein Tag für uns alle! Am 14. Oktober ging es darum, dass wir - Lehrer:innen und Schüler:innen - Möglichkeiten kennenlernen und ausprobieren, besser auf uns zu achten sowie persönlich miteinander zu reden, ohne auf schulische Leistungen genauer einzugehen. „Wie geht es dir?“ - diese Frage stand im Blickpunkt.

Die schulpsychologische Beratungsstelle bereitete hierzu Workshops für uns vor, in denen wir gemeinsam lernen konnten, uns zu entspannen, Stress zu bewältigen, gut durch schwierige Phasen zu kommen und Herausforderungen zu meistern. Darüber hinaus gab es viele abwechslungsreiche Self-Care-Angebote, beispielsweise Maniküre, ein gesundes Frühstück und Spiele aller Art.

In Gespräche zwischen Lehrern:innen und Schüler:innen konnten die am Schulleben beteiligten sich austauschen, und zwar über persönliche Dinge und Anliegen, nicht über schulische Leistungen.

Für die Klassenstufen 5-10 fand eine „achtsame Schnitzeljagd“ statt, bei der es Preise zu gewinnen gab. Für die Kursstufen standen verschiedene Aktivitäten wie Yoga, Mediation oder Fitness zur Auswahl.

Insgesamt war es ein toller und anregender Tag! Die Ellentalgymnasien danken allen, die mit großem Engagement zum Gelingen des Self-Care Tages beigetragen haben, inbesondere Herrn Neyheusel und Frau Himpsl für die Gesamtorganisation, Frau Fessler für die Achtseimkeitskarten und die wohltuenden Gedanken überall auf dem Schulgelände, Frau Pham für die Bereitstellung verschiedener Bilder für die Gesprächsräume, den Schülersprechern und Eltern für Coktails und das gesunde Frühstück, den Externen für die wundervollen Angebote, der Media-AG sowie allen, die hier vergessen wurden!

Auf den Bildern gibt einige fotografische Impressionen des Tages von Silas Minnig und Leopold Strohm zu sehen.