Ellentalschülerinnen und -schüler beim 19. Forum „Gärtnern macht Schule“

Alljährlich veranstaltet die Gartenakademie Baden-Württemberg e.V. eine Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer, die einen Schulgarten betreuen oder einrichten wollen, sowie für Lehrpersonal und Studentinnen und Studenten aus den pädagogischen Hochschulen Heidelberg, Karlsruhe und Weingarten. Die Teilnehmenden kamen aus ganz Baden-Württemberg und trafen sich im Blühenden Barock in Ludwigsburg zum Thema „Schulgärten: Von Grund auf fruchtbar“.

Johannes, David und Jakob Alpmann, Teilnehmer der Natur-AG, stellten den Schulgarten der Ellentalgymnasien vor, Luisa Fath und Jannis Ziehe unterstützten Martina Wonner, die einen Workshop leitete, bei der Bodenuntersuchung im BlüBa. Die Jugendlichen haben in J1 den Leistungskurs Biologie gewählt und können über ihre neugewonnenen Erfahrungen in der „LehrerInnen-Fortbildung“ eine Arbeit bei ihrer Biologielehrerin einreichen. Die fortbildungswilligen Lehrerinnen und Lehrer konnten mit dem  Pürckhauer Bohrstock eine Bodenprobe entnehmen und untersuchen sowie eine Streukette mit verschiedenen Laubzersetzungsstufen legen. Die drei Natur-AG-Teilnehmer stellten den Schulgarten der Ellentalgymnasien mit zwei eindrucksvollen Filmclips und launigen Beschreibungen vor, wofür sie viel Beifall ernteten.

Der Gartenakademie Ba-Wü ist es sehr wichtig, dass die Schulgartenarbeit weiter vom Ministerium für Jugend, Kultus und Sport und vom Ministerium für Ernährung, Ländlicher Raum und Verbraucherschutz unterstützt und gefördert wird. Beide Ministerien hatten Vertreterinnen und Vertreter geschickt - für das MELV sprach die Staatssekretärin Frau Sabine Kurtz ein ausführliches Grußwort und versprach eine weitergehende Unterstützung der Schulen, die die Schulgartenarbeit im Rahmen ihres Curriculums umsetzen oder erweitern wollen.

In Bietigheim-Bissingen können die Schulgärten der Ellentalgymnasien und der Hillerschule auf durchgehend gute Betreuung und Weiterentwicklung bauen - dank der Unterstützung durch die Stadtgärtnerei sowie personell durch die Natur-Pädagogin Martina Wonner und die Schulsozialarbeiterin Elfriede Steinwand, die die beiden Schulgärten als großen Gewinn für die Schulgemeinschaften sehen.

Die Vorträge des 19. Forums "Gärtnern macht Schule 'Von Grund auf fruchtbar'" vom 18. Mai sind bei der Gartenakademie unter diesem Link abrufbar.